Khulo Valley

Die Heliskiing Destination Khulo Valley

Skifahren am Goderzipass

Von Batumi, der zweitgrößten Stadt Georgiens ist das Khulo Valley mit dem Ort Goderzi in ungefähr 3 Std. Fahrt zu erreichen. Hier startet das Abenteuer Heliskiing Khulo Valley. 

 

10 gute gründe für eine reise ins khulo valley

Informationen zur Region

Das Khulo Valley liegt in der westlichsten Provinz Georgiens in Adjaria. Adjaria wird zum Süden von der Türkei begrenzt und zum Westen von der Schwarzmeerküste. In den Sommermonaten ist das Tal durch die vielen Niederschläge sehr grün und fruchtbar. Bauern nutzen die herrlichen Almwiesen oberhalb von 2000 Metern um Weidevieh auf den saftigen Wiesen grasen zu lassen. Doch schon Ende September fallen die Temperaturen und der erste Schnee fällt. Zeit für die Bauern alles winterfest zu machen, denn 4 bis 5 Meter Schnee sind hier der Regelfall. Im Khulo Valley leben ca. 4000 Menschen, Tourismus gibt es bislang noch so gut wie keinen, die Einwohner leben sehr einfach von der Tierhaltung und die meisten sind Selbstversorger. Streusiedlungen mit teilweise sehr abgelegenen Bauernhöfen prägen das Bild des Tales.

Abfahrten & Terrain

Das Terrain und die Runs im Khulo Valley führen von hochalpin bis hin zu den schönsten Treeruns, die wir kennen. 60 % des Terrains liegt oberhalb der Baumgrenze und 40% in den lichten Misch – und Nadelwäldern. Gerade in den Monaten Januar und Februar finden wir in der Waldregion den feinsten Pulverschnee vor. Unsere Landeplätze liegen zwischen 2400 und 3000 Metern, viele der Runs weisen einen Höhenunterschied von über 800 Höhenmeter auf, teilweise sogar bis zu 1200 Höhenmeter. Auch sind wir mit der Steilheit und der Exposition sehr offen. Von steilstem Waldgelände bis hin zu lieblichen Lichtungen in jeder Exposition ist alles möglich. Wenn du gerne im Wald fährst wirst du dieses Gelände lieben. Wohl kaum ein anderer Spot bietet besseres Treeskiing als das Khulo Valley.

Das Wetter im Khulo Valley

Wer die Berge liebt, wird dem Kaukasus verfallen!

Selbstverständlich fahren wir auch am liebsten bei Sonnenschein in tiefem Powder. Doch um diesen zu bekommen brauchen wir auch günstige Niederschlags-quoten. Wie in allen Gebirgen dieser Welt, gehören gerade im Khulo Valley Tage mit Schneefall genauso zum Winter wie Sonnentage. Im Durchschnitt kommen auf 7 Sonnentage mindestens 3 Tage mit Schneefall.

Schneeverhältnisse

In den Monaten Dezember, Januar und Februar finden wir im Regelfall feinsten Powder. Downdays gehören im Khulo Valley genauso zum Programm wie absolute Highlight Tage. Unsere Abfahrten liegen zwischen 1300 und 3000 Metern. Trotz vieler begünstigender Umstände hängt auch das Heliskiing im Khulo Valley in großem Maß von Wetter-, Schnee- und Lawinenbedingungen ab. Naturgewalten, auf die wir keinen Einfluss haben und über die zuverlässige Aussagen manchmal kaum möglich sind, prägen die Situation am Berg. Deshalb ist diese Sportart nicht immer vollkommen und du solltest dich dementsprechend darauf vorbereiten. Niemand kann im Voraus sagen, welches Wetter und welche Verhältnisse dich in deiner Woche erwarten. Sie kann die erfüllendste Skiwoche deines Lebens sein, sie kann aber auch zu einer Enttäuschung werden, wenn Wetter – oder Schneeverhältnisse nicht optimal sind.

Schlechtwettertage / Downdays

Wie in allen Heliski Destinationen gibt es auch im Khulo Valley Tage mit sehr starkem Schneefall oder Bewölkung, so dass ein sicherer Heliflugbetrieb nicht mehr gewährleistet ist und das Risiko des Helikopterfliegens in keinem Verhältnis mehr zu einer Skiabfahrt steht. Direkt vor unsere Haustür geht die neu erbaute Seilbahn zum Goderdzi Pass los. Perfektes Skigelände steht uns hier zur Verfügung. Im Regelfall sind im Goderdzi Resort nur sehr wenig Gäste unterwegs und abseits der Pisten schon gar nicht. Alleine vom Skigebiet aus können wir sehr schöne Runs durch offene Wälder erreichen und einen Downday im Skigebiet überbrücken. Eine wirklich super schöne Alternative an Tagen mit starkem Schneefall oder schlechter Sicht.