FAQ Heliskiing

FAQ & Informationen zur Ausrüstung

Fragen und Antworten zu Heliskiing

Vorbereitung auf den Heliskiing Trip

Wie kann ich mich vorbereiten?

Je besser Sie vorbereitet sind, desto mehr Genuss und Vergnügen werden Sie beim Heliskiing haben. Grundlegend ist es zu empfehlen, das Jahr über eine Grundkondition zu halten. Auf jeden Fall wird Ihnen empfohlen, etwa acht Wochen vor der Anreise mit einem geeigneten Gymnastik- und Konditionsprogramm zu beginnen. Sie verringern durch gezieltes Training auch die Verletzungsgefahr beim Skifahren.

Wenn Sie in den Skigebieten der Alpen auch schwarze Abfahrten problemlos meistern, können sie sich das Heli-Skiing durchaus zutrauen.

HeliBoarding: Ich bin Snowboarder. Kann ich am Programm teilnehmen?

Selbstverständlich; alle Snowboarder und Telemarker die Ihr Sportgerät im Gelände beherrschen, sind in Gudauri herzlich willkommen. Das Gebiet ist bestens für Snowboarder, die Lust auf Heliboarding haben geeignet. Bei entsprechender Teilnehmerzahl werden eigene Snowboarder-Gruppen gebildet, ansonsten werden Sie einer Skigruppe zugeteilt.

Wie werden die Gruppen eingeteilt?

Vier Gäste bilden eine Heliskiing Gruppe, die durch einen erfahrenen Bergführer geführt wird. Die Einteilung der Gäste in Gruppen obliegt den Bergführern und hängt vom skifahrerischen Können der Gäste ab.

Selbstverständlich ist es von Vorteil, wenn die Gruppe in ihrem Können homogen ist. Wenn Sie mit Freunden mit unterschiedlichem Fahrkönnen zusammen in einer Gruppe fahren möchten, ist dies möglich. Die stärkeren Fahrer müssen jedoch bereit sein, sich in die schwächere Gruppe einteilen zu lassen. Ein Anliegen ist es, die Gruppen so einzuteilen, dass jedermann skifahrerisch auf seine Rechnung kommt. 

Kann ich meine Kinder mitnehmen?

Jugendliche unter 18 Jahren benötigen eine schriftliche Zustimmungserklärung ihrer Erziehungsberechtigten. Das Mindestalter für die Teilnahme ist 15 Jahre.

Jüngeren Kindern steht allerdings das familienfreundliche Skigebiet Gudauri, direkt vor den Türen des Hotels, zur Verfügung.

Welche Ausrüstung benötige ich?

Kurz gesagt: ABS-RUCKSACK, PIEPS-LVS-GERÄT, PIEPS-SONDE, SCHAUFEL.

Die komplette Sicherheits-Ausrüstung inkl. ABS-Airbag, Pieps-LVS-Gerät, Pieps-Sonde und Schaufel wird von uns zur Verfügung gestellt!

Hinsichtlich der Sicherheitsausrüstung gibt es keine Kompromisse. Aus diesem Grund setzen wir unser Vertrauen in den Marktführer ABS, um Ihnen im Ernstfall ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten. Seit der Saison 2020 haben wir den neuen Partner ABS für die Lawinen-Airbags an unserer Seite. Alle Rucksäcke sind mit dem p.ride-System ausgestattet, welches unseren Guides eine Fernauslösung ermöglicht.

Die richtige Heliskiing Ausrüstung

Ski und Snowboards

Damit Sie Ihre Anreise in den Kaukasus bequemst möglich antreten können, stellen wir unseren Kunden eine hoch qualitative Ausrüstung zur Verfügung.

 

Mit dem „Kästle“ Freeride-Ski FX116 (inkl. Schistöcke) können wir unseren Gästen einen Powder-Ski der Extraklasse zur Verfügung stellen. Somit sind für das Vergnügen im Tiefschnee optimale Voraussetzungen garantiert. Mit dieser Kultmarke aus dem Westen Österreichs betonen wir einmal mehr unser „Austria-Paket“ für  unser Heliskiing in Georgien.

Wir verfügen über ca. 40 Paar Freeride-Ski in verschiedenen Längen. Sollten Sie jedoch lieber mit Ihren gewohnten Ski fahren, können Sie gerne Ihre eigenen Ski nach Georgien mitbringen. Wir bitten Sie, uns dies bitte vor Abreise bekannt zu geben, damit wir dies dem Shuttleservice mitteilen können.

Bevorzugen Sie den Tiefschnee mit einem Snowboard zu genießen, bitten wir Sie, Ihr eigenes Snowboard mitzunehmen.

Kästle Freeride Ski

Damit Sie Ihre Anreise in den Kaukasus bequemst möglich antreten können, stellen wir unseren Kunden eine hoch qualitative Ausrüstung zur Verfügung.

Mit dem „Kästle“ Freeride-Ski FX116 können wir unseren Gästen einen Powder-Ski der Extraklasse zur Verfügung stellen. Somit sind für das Vergnügen im Tiefschnee optimale Voraussetzungen garantiert. Mit dieser Kultmarke aus dem Westen Österreichs betonen wir einmal mehr unser „Austria-Paket“ für unser Heliskiing in Georgien.

Mehr über Kästle erfahren

Anpassung der Bindung

Um eine Überbelastung der Beine beim Tiefschneefahren zu verhindern, sollten die Bindungen etwas weiter Richtung „Tail“ verschoben werden. Somit wird mehr Gewicht auf den hinteren Teil des Boards verlagert und die „Nose“ gleitet mühelos über den Schnee. Die Anpassung der Bindung findet vor Ort statt und wird nach der „Z-Wert-Tabelle“ eingestellt. Hierfür bitten wir Sie vor Ort ein Formular auszufüllen, wo Sie über die Einstellung der Bindung informiert werden.

ABS Lawinen Airbag

Hinsichtlich der Sicherheitsausrüstung gibt es keine Kompromisse. Aus diesem Grund setzen wir unser Vertrauen auf den Marktführer ABS, um Ihnen im Ernstfall ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten. Seit der Saison 2020 haben wir den neuen Partner ABS für die Lawinen-Airbags an unserer Seite. Alle Rucksäcke sind mit dem p.ride-System ausgestattet, welches unseren Guides eine Fernauslösung ermöglicht.

Die komplette Sicherheits-Ausrüstung inkl. Pieps-LVS-Gerät, Pieps-Sonde und Schaufel wird von uns zur Verfügung gestellt!

Mehr über ABS-Lawinenairbags

Helme

Helme mit niedrigem Profil bzw. ¾ Hülle sind ideal. Wegen Temperaturschwankungen empfehlen wir außerdem abnehmbare Ohrabdeckungen. Helme, deren Hülle bis über die Ohren reicht (Rennhelme), können verhindern, dass Sie die Anweisungen des Guides hören.

Handschuhe

Für Heliskiing empfehlen wir Fingerhandschuhe und keine Fäustlinge, damit im Notfall der Griff vom Airbag ohne Verzögerung gezogen werden kann. Ein zweite Paar Handschuhe im Rucksack ist auf jeden Fall empfehlenswert!

Sonnenbrille

Gute Schneebrillen sind eine absolute Notwendigkeit! Besonders im Frühjahr sollten Sie zusätzlich Sonnenbrillen tragen.

Team, Helikopter und Flugzeiten

Wie kommen die Helikopter nach Georgien?

Unsere Helikopter werden von unseren Piloten innerhalb von drei Tagen nach Georgien überstellt. Diese Überstellung kann je nach vorherrschenden Wetterbedingungen und Abwicklungsprozessen an den Flughäfen auch Verzögerungen mit sich bringen. Unsere Piloten sind schon erfahrene Spezialisten dafür und bringen unsere Maschinen auf diese Weise auf sicherstem Weg nach Georgien und wieder zurück!

Welcher Typ Helikopter ist in Georgien im Einsatz?

In Punkto Flugsicherheit und Fluggerät legen wir großen Wert auf europäische Qualität. Wir setzen im Kaukasus, die Helikopter des Typs Airbus „Ecureuil“ AS 350 B3 ein. Die im Gebirge äußerst leistungsstarken und sicheren Helikopter bieten neben dem Piloten noch 5 Personen Platz. Die Fluggeräte werden ausschließlich von alpinerfahrenen Piloten geflogen, und unsere hauseigenen Techniker garantieren die einwandfreie Wartung der Helikopter, dies verspricht Ihnen höchstmögliche Sicherheit.

Mehr über die Wucher Helicopter Flotte

Wann wird geflogen?

Der Flugbetrieb findet von Sonntag bis Freitag von 9-16 Uhr statt; die letzte Gruppe muss um 16 Uhr bei der Basis gelandet sein. Am Samstag findet kein Flugbetrieb statt, das ist der Ruhetag für den Piloten, sowie der Tag der Ankunft und der Sicherheitseinschulung der Gäste.

 Der Flugbetrieb ist wetterabhängig und wird vom Piloten in Absprache mit dem Leadguide (Lawinensituation) bestimmt – SAFETY FIRST!

Pre-Season Training

Jedes Jahr findet im November ein mehrtägiges Pre-Season-Training mit der gesamten Georgien-Crew statt. Diese Tage werden an einem unserer Stützpunkte abgehalten. Die Guides, Piloten, Flughelfer sowie unsere Techniker, erhalten spezifische Schulungen zum umfassenden Thema Sicherheit und zum optimalen Einsatz der Ausrüstung. Die Erfahrung und das Können unseres Teams wird perfektioniert und steht im Zentrum für Ihr Abenteuer!

Verhaltensregeln und Nutzung

Welche Regeln gelten beim Heliskiing?

Guides-Begleitung

Es darf keine Gruppe allein mit nur einem Guide ins Gelände (Safety-back-up), das heisst es müssen sich immer mind. 2 Guides im Gelände befinden

Eine Gruppe
Besteht aus 3 Gäste und 2 Guides

Zwei Gruppen 
Bestehen aus 8 Gäste und 2 Guides

Falls eine Gruppe mit 4 Gästen im Gelände bleiben möchte, muss ein Gast freiwillig den Platz für den zweiten Guide überlassen und mit den anderen Gästen zum Hotel zurückfliegen.

Die Mehrheit der Gruppe entscheidet, ob man zurück zur Basis fliegt, oder im Gelände bleibt. Es besteht jedoch die Möglichkeit ein „Re-grouping“ (Tausch der Gäste) zu machen, um den Heliskiing-Betrieb weiterführen zu können.  Es können keine Gäste allein im Gelände ausgesetzt oder zur Basis geflogen werden, damit eine Gruppe weiterfahren kann!

Vorzeitige Heimkehr zur Basis während des Heliskiing-Betriebes

Es besteht die Möglichkeit mit dem „Fuel-Run“ (wenn der Helikopter zum Tanken zurück zur Basis fliegt oder das Mittagessen abholt) zur Basis zurück zu fliegen. Zu diesem Zeitpunkt sind 5 Plätze frei. Die ersten 5 Personen, die diesen Wunsch dem Guide mitteilen, können die Plätze besetzen. Der Guide informiert die Gäste ca. 2 Runs vor dem Fuel-Run darüber. Das Gleiche trifft am Nachmittag zu.

Möchte ein Gast zu einem anderen Zeitpunkt zur Basis zurückgeflogen werden, müssen wir diese Flugzeit in Rechnung stellen.

Ist ein Rückflug/Bergeflug zb durch eine Verletzung erforderlich, werden die Flugminuten in Rechnung gestellt, dies ist üblicherweise durch die Versicherung gedeckt.

Rückvergütung

Sollte ein Gast oder eine Gruppe die garantierten Höhenmeter/Runs/Flugstunden durch Schlechtwetter, gebrechen des Helikopters oder Pilotenausfall usw. nicht erreichen, bekommt der Gast die jeweilige Rückvergütung.

Sollte ein Gast die garantierten Höhenmeter/Runs/Flugstunden dadurch nicht erreichen, da er die Heimreise frühzeitig antritt, sich verletzt bzw. krank wird, oder nicht genügend Fitness oder skifahrerisches Können aufweist, kann keine Rückvergütung erstattet werden.

Verzichtserklärung

Bei der Buchung und ein weiteres Mal nach der Sicherheitseinweisung vor Ort in Kazbegi, muss ein Waiver, eine Verzichtserklärung, unterzeichnet werden.

Wir sind bemüht, höchstmögliche Sicherheit und maximale Freude an diesem besonderen Skifahr-Erlebnis zu gewährleisten. Es können nicht alle Risiken ausgeschlossen werden, bei einer Teilnahme beim Heliskiing muss dieser Tatbestand schriftlich anerkannt werden.

Gepäck, Packliste und Einreise

Gepäck – Was gehört in meinen Koffer?

Wir empfehlen Ihnen, verschiedene Schichten (Layers) zu tragen. Mit vielen Schichten kann man sich besser an die sich ständig ändernden Wetterverhältnisse anpassen. Am Besten trägt man eine dünne Goretex-Jacke als Außenhaut, dazu eine dünne Daunenjacke (mittlere Schicht) zum An- und Ausziehen je nach Temperatur und darunter Skiunterwäsche und einen dünnen Pullover.

Bitte begrenzen Sie das Gepäck auf einen Koffer mit max. 20 kg für einen 7-Tage-Trip plus ein Handgepäck (je nach Airline verschieden). Das erlaubte Gewicht können Sie bei Ihrer Airline abfragen.

Packliste

  • Skischuhe oder Snowboardboots (bitte ins Handgepäck geben, sollte das Gepäck verloren gehen)
  • 3-4 Paar Skisocken
  • Snowboard (wenn gewünscht)
  • Schneehose und Schneejacke Hardshell (Overall)
  • Skibrille/Goggles
  • Sonnenbrille (Mittagessen im Freien)
  • Handschuhe (2 Paar)
  • Haube
  • Helm
  • Gesichtsmaske oder Neckwarmer
  • Sonnenschutz
  • Thermoskanne / Trinkflasche
  • Feste Schuhe für eine eventuelle Wanderung
  • Leichte Trainingshose
  • Leichte Indoor-Sport-Schuhe
  • Badebekleidung, Schuhe für Spa-Bereich
  • Freizeitbekleidung für die Lodge
  • Stromadapter für Kamera und Laptop
  • Kreditkarte, es wird kein Bargeld benötigt!
  • Wlan ist vorhanden, I-pad, PC usw..

 

Legere Kleidung ist willkommen! Kein Dresscode beim Abendessen!

Brauche ich ein Visum für die Einreise nach Georgien?

Staatsbürger aus der EU, der USA oder der Schweiz, benötigen für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen kein Visum. Notwendig ist allerdings ein mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepass.

Wie reise ich am Besten an?

Generell ist eine Anreise Freitag Abend vorgesehen. An diesem Tag bieten verschiedene Fluglinien (zB Lufthansa ab München, Turkish Airlines ab Wien via Istanbul) Flüge nach Tiflis an. Von dort werden Sie von uns abgeholt und mit Kleinbussen bei einer Fahrzeit von ca. 3 Stunden über den Kreuzpass nach Kazbegi ins Hotel gebracht. Wir beraten Sie selbstverständlich gerne bezüglich Ihrer Flüge.

Land, Leute und Leben in Georgien

Welche Währung hat Georgien?

Der Lari ist die Währung Georgiens.

1 Euro entspricht in etwa dem Wert von 3,5 GEL, abhängig vom aktuellen Kurs. Im Hotel und in den meisten öffentlichen Gebäuden können Sie mit Kreditkarte bezahlen. Auf Märkten benötigen Sie Georgische Lira (GEL). Es dürfen keine Lari ein- oder ausgeführt werden, am Flughaften haben Sie jedoch die Möglichkeit unkompliziert Geld zu wechseln.

Wie ist das Wetter und die Temperaturen im Kaukasus?

Der Große Kaukasus bietet in der Regel von Jänner bis April beste Schneeverhältnisse. Von Jänner bis Anfang März werden Sie vorwiegend Pulverschnee vorfinden. Aufgrund der südlichen Sonneneinstrahlung sind ab März die Südhänge meist verfirnt, andere Hangexpositionen locken jedoch immer noch mit feinem Pulverschnee. Heliskiing findet im freien Skiraum, meist im unverspurten Schnee statt, der jedoch nicht immer perfekt sein kann. Es gibt leider keine Garantie für schönes Wetter und guten Schnee. Unsere Guides sind jedoch sehr bemüht, für Sie den besten Schnee zu finden.